Kunsthalle Münster

Aus Kritische Masse
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo kunsthalle muenster.jpg

Kunsthalle Münster - http://www.muenster.de/stadt/kunsthalle/

PRESSEINFORMATION

Kunsthalle Münster 8. Juni – 8. September 2013

Jürgen Stollhans

Jürgen Stollhans realisiert im Sommer 2013 ein ortsbezogenes Kunstprojekt für Münster. Um eine intensive Auseinandersetzung mit der Stadt zu führen, wird der Documenta-12-Teilnehmer für mehrere Wochen in einem Atelier im Speicher II arbeiten. Dabei wird er wird das Thema „Energie“ aus der Perspektive des Universitätsstandorts und Verwaltungszentrums Münster bearbeiten und die differenzierten Forschungen zu energetischen Speichermedien auf den Prüfstand stellen.

Im Spannungsfeld jüngerer Vergangenheit und Gegenwart greift Jürgen Stollhans in seinen Arbeiten häufig gesellschaftliche Komplexe und Phänomene auf, deren tatsächliche Brisanz sich erst auf den zweiten Blick offenbart, um dann umso drängender in die je eigene Lebenswirklichkeit hineinzuragen. Ausgangspunkt ist dabei stets die eigene Faszination für scheinbar plausible oder glaubhaft vermittelte Systeme, die undiskutiert unseren Alltag strukturieren und dort Orientierung bieten. Solchen Mechanismen spürt Jürgen Stollhans geradezu leidenschaftlich in intensiven Rechercheaufenthalten nach, um ihre Widersprüche und Absurditäten offenzulegen. Dies jedoch nie anmahnend, sondern transformiert in ein sinnlich erlebbares Gegenüber.

Etwa in seinem Beitrag zur Documenta 12 hat er die Bedeutung Kassels für die Rüstungsindustrie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als ein abseitiges, vergessenes Kapitel der Stadtgeschichte mittels einer Installation aus Modellen und Wandarbeiten aufgearbeitet und damit exemplarisch die Frage von Gewalt und Kunst in einen beklemmenden Zwiespalt überführt. Ausstellungen im Martha Herford, in der Städtischen Galerie Nordhorn, im Museum Abteiberg Mönchengladbach oder im Kröller-Müller Museum Otterlo belegen den gewissermaßen ortspezifischen Ansatz von Jürgen Stollhahns und haben mit Blick auf seine künstlerische Praxis an den jeweiligen Ereignisorten ganz überraschende Perspektiven eröffnet, deren sinnlicher Ertrag hinausreicht über die Rahmensetzung der vom Künstler vorgefundenen Geschichts- bzw. Gesellschaftslagen.

Die Kunsthalle Münster zeigt ungewöhnliche Positionen internationaler zeitgenössischer Kunst und bietet Künstlern auch im Sinne der Werkentwicklung Raum für neue Produktionen; dabei wird auch der Ausstellungsort selbst immer wieder neu thematisiert.

Das Projekt von Jürgen Stollhans entsteht im Rahmen der Institutionen übergreifenden Initiative „Kritischen Masse – ein Projekt zu Kunst und Energie im Münsterland“, dem sich 2012/ 13 zahlreiche Kunstinstitutionen angeschlossen haben. Das Projekt wird von dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.

Kunsthalle Münster Hafenweg 28 – Speicher II – 48155 Münster Kulturamt: Tel: 0251-492-41 01 – Fax: 492 77 52 E-Mail: kulturamt@stadt-muenster.de Kunsthalle Münster: Telefon während der Öffnungszeiten 674 46 75 Presse: Verena Voigt PR | kontakt@verena-voigt-pr.de | 0163 191 16 69 Öffnungszeiten: Di-Fr: 14-19 Uhr, Sa/So: 12-18 Uhr

Weitere Informationen: http://www.kunsthalle.muenster.de

Vorwaerts a d deutschen maerchenstrasse.jpg

Jürgen Stollhans: Vorwärts auf der Deutschen Märchenstraße, 2007 Mischtechnik, Courtesy Luis Campaña. Foto: Jürgen Stollhans

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge